zur Startseite

Stammtafel

Der Erzbischof Arnold von Trier übergab die Burg als Lehen an Arnolph von Walecourt, der sich verpflichtet "Merzig und den Saargau gegen feindliche Einfälle und Raubzüge zu schützen".

Auch in den folgenden Jahrhunderten blieb die Burg als Lehen der Kirche bestehen und erzeugte so manchen Streit mit den weltlichen Herren. Sowohl Arnolph, wie auch andere spätere Besitzer, zeugten keine männlichen Nachkommen, sodass die Burg über die weibliche Linie weitervererbt wurde.

1180 - 1218 von Walecourt
1218 - 1250 von Joinville
1250 - 1427 von Clermont; Guy v. Clermont nimmt den Namen Montclair an.
1427 - 1492 von Sierck; Bau der neuen Burg
1492 - 1606 von Sayn