zur Startseite

Geocaching

Bei dieser modernen Schatzsuche mit einem selbst mitgebrachten Global Positioning System (GPS)-Empfänger werden kleine Schätze, so genannte Caches, an einem ausgewählten Ort in einer kleinen Dose mit einem vierstelligen Code versteckt. Ausgerüstet mit den Koordinaten, machen sich die Geocacher auf die Suche nach den versteckten Gegenständen.

Zu diesem Abenteuer laden die Kulturstiftung des Landkreises Merzig-Wadern und der Naturpark Saar-Hunsrück in Zusammenarbeit der ZDF-Kindersendung „Löwenzahn“.

Insgesamt sind zwei Schätze versteckt – der eine an der Burganlage in Mettlach, der andere im Umfeld des Archäologieparks Römische Villa Borg in Perl-Borg.

In den Verstecken finden die Abenteurer eine Box, in der viele kleine Zettel mit einem Code stecken. Die Schatzsucher dürfen sich einen davon mitnehmen und sollten die Box anschließend wieder gut verschlossen an die gleiche Stelle zurücklegen. Falls die Box leer sein sollte, steht der Code auch auf dem Deckel.

Auf der „Löwenzahn“-Homepage werden Code und Adresse eingetippt.

Infos zur Schatzsuche mit Löwenzahn unter der Telefonnummer (0 65 03) 9 21 40 oder auf der Internetseite von ZDFtivi.

Koordinaten

Burg Montclair:

  • Start am Parkplatz: N 49° 29.239, E 006° 35.426
  • Versteck: N 49° 29.752, E 006° 33.426

Archäologiepark Römische Villa Borg:  

  • Parkplatz: N 49° 29. 833, E 006° 27.513
  • Finalkoordinaten: N 49° 29.802, E 006° 27.410

Worterklärung Geocaching (nach Wikipedia):  Geocaching, auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke, die „Geocaches“ kurz „Caches“  werden anhand geografischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Ganzer Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Geocaching

Weitere Infos auch auf www.geocaching.de