Die Arbeiten an den Baumartenstationen begeistern die Schüler des BBZ

So entstehen die Baumartenstationen

Thomas Uwer, Schüler des Berufsgrundschuljahrs (BGJ), Fachbereich Holz, am BBZ Nunkirchen, und seine Klassenkameraden finden das Projekt „Walderlebnis Montclair“ sehr abwechslungsreich: „Unser Lehrwerkstattmeister Herr Seimetz hat uns erst einmal den Ablauf erklärt. Wir haben uns dann aufgeteilt, die Dreiecke für die Dächer zusammengestellt und auch die Leisten für die Dächer vorbereitet“, sagt Uwer.

„Die Dreiecke und Leisten haben wir auch selbst zugeschnitten“, so Uwer, „das Gute an dem Projekt: Hier können wir selbständig arbeiten.“ Auch Robin Dewes ist begeistert: „Auch ich finde das Projekt sehr gut.“

Draußen in der Sonne tragen die anderen BGJler eine Lasur auf, so dass das Holz der Baumartenstationen vor Nässe besser geschützt wird. „Damit tritt eben nicht soviel Feuchtigkeit ein“, so Benedikt Koch.

Insgesamt sind es 96 Leisten, die lasiert werden, je 16 Stück für insgesamt 6 Dächer der Baumartenstationen Kirsche, Tanne, Fichte, Eiche, Kiefer, Buche. Dreimal lasieren die Schüler das Holz. Pro Lasur braucht das Holz einen Tag zum trocknen. Lehrwerkstattmeister Seimetz ist stolz auf seine Schüler: „Wir haben hier ein gutes Team. Wenn wir in dem Tempo weiter arbeiten, sind wir in drei Wochen fertig mit den Einzelteilen.“
Die fertigen Einzelteile werden dann auf dem Erlebnispfad aufgebaut, in Zusammenarbeit mit den Auszubildenden der Fachrichtung Metall von der ThyssenKrupp System Engineering GmbH, die zurzeit am BBZ unterrichtet werden. Auch die Täfelchen für die Weitsprunganlage fertigten die Schüler zusammen mit Schreinermeister Arnold Kreutz an.

Im weiteren geplanten Verlauf werden die BGJler alle Einzelteile lasieren, die Dreiecke mit den Leisten zum Dach zusammenfügen und ausgewählte Dachpappe sowie Schindeln vernageln.

Das „Walderlebnis Montclair“ ist ein Projekt der Kulturstiftung des Landkreises Merzig-Wadern, in Zusammenarbeit unter anderem mit dem Berufsbildungszentrum (BBZ) Nunkirchen. Von diesem nachhaltig konzipierten Walderlebnis-Projekt sollen zukünftig viele Schüler und naturbegeisterte Wanderer auf ihrem Weg zur Burg Montclair profitieren und den Wald aktiv kennenlernen.