Geschichte

Kaum zu glauben ist es heutzutage, dass der Burgberg einst eine der größten und mächtigsten Burgen der Region beherbergte, die als uneinnehmbar galt. Die Burg diente als Schauplatz von Streitereien und Belagerungen und als Spielball zwischen den rivalisierenden Herrschern, die um die Vorherrschaft in der Region agierten.

 

Vom Steinwall zur Burg

Durch seine strategisch günstige Lage auf dem langgestreckten, von der Saar umflossenen Bergrücken mit seinen steilabfallenden Felsen, wurde der Ort schon von den Kelten zum Schutzburgenbau genutzt. Später lockten die Zolleinnahmen auf der Saar.

Der Zerfall der Macht

Sechs Familien herrschten über die Burg Montclair, bevor sie ihre Vormachtstellung verlor und mit dem Bau von Neu-Montclair ein neues Kapitel ihrer Geschichte anbrach. Lange lag sie danach verlassen und verfallen da, bevor sie renoviert wurde. Sie wurde zu einem wunderschön gelegenen Ausflugsziel, das uns noch heute Einblick in die vergangenen Zeiten gewährt.

 

Weiteres zur Geschichte ist im „Burgführer“ nachzulesen, der bei der Kulturstiftung Merzig-Wadern, im Burgbistro oder im Online-Shop der Kulturstiftung Merzig-Wadern unter www.villa-borg.de/webshop/ erhältlich ist.

Skip to content